kopfbild-2

... weil du so wertvoll bist

Anmelden IServ

iserv

Unser Konzept

1

Förderverein

bmo

Abschlussveranstaltung des Projektes zur Berufsorientierung „Expedition Berufswelt“ in Jahrgang 9

1Auch in diesem Jahr fand am Donnerstag, dem 25.Februar 2016, in der Ludgerus-Schule in Vechta die Abschlussveranstaltung zum Projekt ,,Expedition Berufswelt'' statt. Stellvertretend für den Schulleiter, Herrn Clemens Feldhaus, begrüßte der didaktische Leiter und Fachkonferenzleiter „Berufliche Orientierung“, Heinz-Georg große Holthaus, die anwesenden Vertreter der besichtigten Unternehmen, Schüler/innen, Eltern und die mitwirkenden Lehrkräfte.

 

 

Im Anschluss wurden Zielsetzung, Ablauf und Ergebnisse des Projekts den Anwesenden durch Frau Sabine Westermann vom Kompetenzzentrum Regionales Lernen der Universität Vechta kurz erläutert. In den letzten Jahren fand dies gemeinsam mit Frau Dr. Gabriele Diersen statt, welche aber in diesem Jahr zur Abschlussveranstaltung, aufgrund von Krankheit, nicht erscheinen konnte.

 

 

Neu an diesem Abend waren die „Interviews“, die Frau Westermann im Anschluss an ihre Präsentation durchführte. Schüler/innen, Lehrkräfte, Eltern und natürlich die Firmenvertreter/innen waren eingeladen, ein Feedback zur Expedition Berufswelt aus ihrer Sicht zu geben. Die Schüler Jessica Boger und Mattes Rapp stellten vor allem die Einblicke in die verschiedenen Berufe positiv dar. Die mitwirkenden Lehrkräfte, Herr Klaus Schöneich (Profil Technik Praxis), Frau Vera Zado (Profil Technik Theorie) und Frau Vivien Seidel (Profil Wirtschaft), waren sich einig, dass die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Regionales Lernen eine wertvolle Instanz zur Förderung des Übergangs von Schule zu Beruf ist; und dass es durchaus schon vorgekommen sei, dass Schüler/innen auf diesem Wege Lehrstellen erlangt haben. Stefan Warnking, Vater und Geschäftsführer der Firma Elektro Warnking in einem, sprach ebenfalls sehr positiv über das Projekt. Auch aus Unternehmersicht sei der Kontakt zu möglicherweise späteren Auszubildenden eine gute Sache.

 

Anschließend präsentierten die Schüler/innen der Klassen 9 einzelne Betriebe aus dem Landkreis Vechta. Zu Anfang wurde die Firma Knake von der Hälfte der Profilklasse Wirtschaft vorgestellt. Wie bei den darauffolgenden Präsentationen wurden die Geschichte, das Unternehmensprofil, die Produkte und Dienstleistungen sowie die Ausbildungsberufe genauer dargestellt. Ein Quiz am Ende der Präsentation lockerte den Vortrag auf. Wer gut aufgepasst hatte, der konnte am Ende den Siegerpokal des „Knake-Quiz“ gewinnen. Die zweite Hälfte der Wirtschaftsklasse hatte einen Vortrag über die Volksbank Vechta eG erarbeitet. In Kleingruppen wurden die oben genannten Themenbereiche erarbeitet und per PowerPoint-Präsentation vorgestellt.

Danach stellte die Profilgruppe ,,Technik Praxis'' die Firmen Michalowski, Stanitech, Diephaus und Elektro Warnking auf Stellwänden in der Pausenhalle dar. Zusätzlich standen die Schüler für Fragen zur Verfügung und erläuterten an den Stellwänden betriebliche Vorgänge oder Wissenswertes zur Unternehmensgeschichte vorbildlich.

 

Abschließend wurde von der Profilgruppe ,,Technik Theorie'' ein Vortrag gehalten, der zunächst einen kleinen Überblick zu allen besichtigten Betrieben gab. Danach wurde der Betrieb WEDA aus Lutten näher erläutert. Tim Wurbs moderierte den Vortrag seiner Gruppe mit Jackett und Hemd schon fast wie ein Profi angenehm kokett.

 

Alle Schüler/innen aus den drei Profilgruppen erhielten ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Projekt ,,Expedition Berufswelt'' persönlich überreicht. Zum Abschluss wurde der Abend mit einem kleinen Umtrunk und Gelegenheit zum persönlichen Erfahrungsaustausch abgerundet.

gallery1 gallery1
gallery1 gallery1
gallery1 gallery1
gallery1 gallery1
gallery1 gallery1
gallery1 gallery1