kopfbild-2

... weil du so wertvoll bist

Anmelden IServ

iserv

Unser Konzept

1

Förderverein

bmo

Berufliche Orientierung

1

Compassion-Projekt der Ludgerus-Schule Vechta

Compassion CopyDas sechstägige Compassion-Projekt der Ludgerus-Schule Vechta war eine intensive Zeit für die 26 teilnehmenden Jugendlichen. Die Mädchen und Jungen wollten in dieser letzten Juni-Woche Menschen kennenlernen, die aufgrund von Krankheit oder einer Behinderung besondere Lebensherausforderungen zu bewältigen haben.

Berfina z.B. war sehr beeindruckt von dem, was die Mitarbeitenden in der Tagespflege von „pro vita“ leisten. Da sollte man psychisch schon stabil sein, betont die Jugendliche, denn die Mitarbeitenden haben eine große Verantwortung gegenüber den Senioren. Tim war während des Projektes am Sonnenhof, eine Lebens- und Arbeitsgemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderung. „Ich kann mich jetzt besser in Menschen mit Behinderung hineinversetzen“. Ihm ist wichtig geworden, dass alle Menschen gleich behandelt werden sollen, auch wenn sie ein Handicap haben. Ähnlich sieht es auch seine Mitschülerin, die mit Kindern mit besonderem Förderbedarf zusammen war: Die Kinder wollen ganz ‚“normal“ behandelt werden; nur so können sie auch aus ihren Fehlern lernen. Dass selbst im Hospiz noch Vieles so „normal“ abgeht, hat die Jugendlichen sehr bewegt: „Die Menschen sehen den Tod vor Augen und manche waren trotzdem gut gelaunt.“ – So ist in dieser Woche wohl Einfühlungsvermögen gewachsen, v.a. aber auch viel Anerkennung gegenüber den Menschen, die mit solchen Herausforderungen ihr Leben meistern.