kopfbild-2

... weil du so wertvoll bist

Anmelden IServ

iserv

Unser Konzept

1

Förderverein

bmo

Berufliche Orientierung

1

Über 5000 € bei "Solidarität - geht"

13.10.02-solimarschUnsere Schule organisierte am 2. Oktober 2013 einen Solidaritätsmarsch. Dies machen wir alle zwei Jahre. Der Betrag, den wir so zusammenbekommen, ist für Straßenkinder und andere benachteiligte Jugendliche in Brasilien. Bischof Johannes Bahlmann (er kommt aus Visbek) arbeitet jetzt im Bistum Obidos (Brasilien). Ihm können wir nach unserem Solidaritätsmarsch nun 5620 € als Spende schicken.

 

 

Marius Amrhein, 19 Jahre, war am 1. Oktober 2013 bei uns an der Schule und hat uns berichtet, wie sein Freiwilligendienst in Brasilien bei Bischof Bahlmann war. Er war für 10 Monate dort im Bistum Obidos und unterrichtete die Kinder dort im Fach Musik und Englisch. Zwei Monate vor der Abreise nach Brasilien hat er angefangen Portugiesisch zu lernen. Das Meiste hat er in Brasilien sprachlich dazu gelernt.

13.10.02-soli023Marius Amrhein erzählte begeistert: Die Brasilianer sind ein gastfreundliches, hilfsbereites, freundliches Volk und haben ihn sofort aufgenommen. Aber dort, wo er war, gab es auch seine schlechten Seiten. An vielen Straßenecken wird mit illegalen Drogen gehandelt. Gewalttaten werden öfters bzw. schlimmer ausgeführt als hier in Deutschland. Mit der Sexualität gehen sie auch ganz anders um als hier. Es fängt schon im frühen Alter an, genau so wie mit der Prostitution. Marius Amrhein kann das Projekt nur empfehlen und würde am liebsten wieder sofort dahin fahren.

13.10.02-soli001